Letztes Update am Di, 06.06.2017 09:54

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


London-Terror - Fitness-Studio schließt wegen Medienandrangs



London (APA/dpa) - Wegen des großen Medienandrangs hat ein Fitness-Studio, in dem einer der mutmaßlichen Attentäter von London trainierte, am Dienstag vorübergehend geschlossen. Auf einem Zettel an der Eingangstür schrieben die Betreiber, sie würden mit der Polizei zusammenarbeiten, um mehr Informationen zu Khuram Shazad Butt ans Licht zu bringen.

Zugleich betonten sie: „Obwohl Mr. Butt gelegentlich hier im UFC-Studio trainiert hat, kannten wir ihn nicht gut und uns fiel auch nichts Beunruhigendes auf.“ Es gebe Hunderte, die das Studio nutzten. „Wir sind ein einladender und offener Teil der Gesellschaft.“ Das Fitness-Studio werde hoffentlich an diesem Mittwoch wieder wie gewohnt öffnen können, hieß es zum Schluss.




Kommentieren