Letztes Update am Di, 06.06.2017 13:30

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Maschinenfabrik Heid machte 2016 mehr Gewinn



Wien/Stockerau (APA) - Die Beteiligungsholding Maschinenfabrik Heid AG hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2016 den Jahresüberschuss von rund 153.000 auf gut 256.000 Euro gesteigert. Der Bilanzverlust reduzierte sich dadurch auf 22,76 Mio. Euro, geht aus dem am Dienstag veröffentlichten Jahresfinanzbericht hervor. Die Umsatzerlöse, die großteils aus der Immobilienvermietung stammen, betrugen knapp 255.000 (264.000) Euro.

Die an der Wiener Börse im Segment Standard Market Auction notierte Heid AG hält laut Firmencompass 10 Prozent an der Heid Werkzeugmaschinen Ges.m.b.H. in Stockerau, 10 Prozent am Werkzeugmaschinenbau Sinsheim GmbH, Deutschland, und 7,64 Prozent an der Diskus Werke AG, Deutschland, und 2,13 Prozent an der DVS-Technology GmbH, Deutschland.

Die Veröffentlichung des Jahresfinanzberichtes war am 24. Mail auf den 6. Juni verschoben worden. Eine Firma, an der die Maschinenfabrik Heid AG eine Beteiligung hält, habe nicht zeitgerecht ihren geprüften Jahresfinanzbericht geliefert, den die Heid aber für ihre Bilanz benötige, hieß es.

~ ISIN AT0000690151 WEB http://www.heid.info ~ APA299 2017-06-06/13:26




Kommentieren