Letztes Update am Di, 06.06.2017 14:15

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Van der Bellen besucht Ende Juni Tschechien



Prag/Wien (APA/CTK) - Bundespräsident Alexander Van der Bellen wird am 26. Juni zu einem zweitägigen offiziellen Besuch nach Tschechien kommen, wie die Prager Präsidentschaftskanzlei am Dienstag mitteilte. Damit folgt Van der Bellen der Einladung seines tschechischen Amtskollegen Milos Zeman, der ihn „noch im ersten Halbjahr“ auf der Prager Burg empfangen wollte.

Auch die österreichische Präsidentschaftskanzlei bestätigte gegenüber der APA den Besuch. In einem Brief, den die tschechische Präsidentschaftskanzlei am Dienstag veröffentlichte unterstrich Zeman die positive Entwicklung zwischen den Ländern, die von gegenseitigem Respekt, Toleranz und grenzüberschreitende Zusammenarbeit gekennzeichnet ist.

Laut Angaben der Prager Präsidentenkanzlei soll Van der Bellen mit dem Zug am Montag in die Moldaumetropole reisen. Das Gespräch und eine gemeinsame Pressekonferenz der Staatsoberhäupter ist für Dienstag, den 27. Juni angesetzt. Zeman und Van der Bellen werden zudem an einem tschechisch-österreichischen Unternehmer-Forum teilnehmen, hieß es. Welche Themen zwischen den Staatschefs zur Sprache gebracht werden sollen, ist noch nicht bekannt. Eine mögliches Thema könnten die Pläne Tschechiens zum Ausbau seiner Atomenergie-Industrie sein.

Zeman hatte im Bundespräsidenten-Wahlkampf 2016 den letztlich untergelegenen Norbert Hofer öffentlich unterstützt. Der Staatschef habe damals erklärt, er habe „die grünen Parteien nicht gern“. Im September 2016 empfing der tschechische Präsident den FPÖ-Kandidaten sogar auf der Prager Burg.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Eine Gemeinsamkeit dürften Zeman und Van der Bellen dennoch haben: Ihre Vorliebe für Zigaretten, denn beide sind Kettenraucher.




Kommentieren