Letztes Update am Di, 06.06.2017 12:54

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Alkolenker stürzte in Tirol in Bachbett und ließ Auto zurück



Brandberg (APA) - Ein 22-jähriger alkoholisierter Tiroler ist in der Nacht auf Dienstag mit seinem 300 PS starken Pkw in Brandberg im Zillertal in das Bachbett des „Ziller-Bachs“ gestürzt. Laut Polizei war der Mann in einer Rechtskurve beim Ausgang des Brandbergtunnels von der Fahrbahn abgekommen. Das Auto überschlug sich und stürzte rund 15 bis 20 Meter ab. Es kam auf dem Dach zu liegen.

Der Lenker und sein 27-jähriger Beifahrer blieben unverletzt. Sie verließen die Unfallstelle, ohne den Unfall der Polizei anzuzeigen. Nachdem ein Passant den Pkw in den frühen Morgenstunden im Bach entdeckte, suchten Polizei, Feuerwehr und Wasserrettung den Bachverlauf nach den Fahrzeuginsassen ab - jedoch ohne Erfolg.

Im Rahmen der polizeilichen Erhebungen gelang es den Beamten, Lenker und Beifahrer auszuforschen. Gegen die beiden wird Anzeige erstattet. Am Auto entstand Totalschaden.




Kommentieren