Letztes Update am Di, 06.06.2017 13:15

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Montenegro kündigt Anhebung der Mehrwertsteuer auf 21 Prozent an



Podgorica (APA) - Montenegro wird die Mehrwertsteuer ab 1. Jänner 2018 von 19 auf 21 Prozent anheben. Wie Finanzminister Darko Radunovic ankündigte, sollen gleichzeitig auch die Steuerabgaben für Zigaretten, Alkoholgetränke, kohlensäure- und zuckerhaltige Getränke angehoben werden. Die niedrigere Mehrwertsteuerrate von sieben Prozent bleibt dagegen unverändert.

Die Maßnahmen sollen darauf abzielen, die öffentlichen Schulden und das Budgetdefizit zu senken, erläuterte der Minister. Demnach sollen die öffentlichen Schulden - die 2019 noch bei 77,5 Prozent des Bruttoinlandsproduktes liegen dürften - im Jahre 2020 deutlich sinken und nicht 67 Prozent des Bruttoinlandsproduktes übersteigen.

Das Budgetdefizit von 6,1 Prozent des Bruttoinlandsproduktes im laufenden Jahr soll auf 3,8 Prozent des BIP im Jahre 2019 reduziert werden.




Kommentieren