Letztes Update am Di, 06.06.2017 14:33

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


US-Börsen im Eröffnungshandel kaum bewegt



New York (APA) - Die US-Börsen haben am Dienstag kurz nach Handelsbeginn mit leicht schwächerer Tendenz notiert. Gegen 16.15 Uhr verlor der Dow Jones Industrial Index um 10,44 Einheiten oder 0,05 Prozent auf 21.174,07 Zähler. Der S&P-500 Index gab 2,04 Punkte oder 0,08 Prozent auf 2.434,95 Zähler ab. Der Nasdaq Composite Index gewann hingegen 5,11 Punkte oder 0,08 Prozent auf 6.300,69 Einheiten.

Während aus den USA heute keine relevanten Konjunkturdaten erwartet werden, standen politische Entwicklungen im Vordergrund. Der Konflikt zwischen Katar und anderen arabischen Staaten hatte sich zuletzt zugespitzt. Unter anderem hatte Saudi-Arabien seine diplomatischen Beziehungen zu Katar abgebrochen. Dem Emirat wird von einigen Nachbarstaaten vorgeworfen, Terrororganisationen mitzufinanzieren und dem Iran zu nahe zu stehen. Analysten sehen in dem Konflikt auch eine Gefahr für die Förderbeschränkungen für Rohöl.

Weiters könnte die Anhörung des entlassenen FBI-Chefs James Comey den US-Präsidenten Donald Trump wieder stärker unter Druck setzen. Vor diesem Hintergrund rechnen Marktbeobachter heute auf hohem Niveau mit Gewinnmitnahmen.

Bei den Einzelwerten zeigten sich vor allem Handelskonzerne schwächer. So büßten die Anteilsscheine von Walmart 1,21 Prozent ein. Die Aktien von Macy‘s verbilligten sich um 1,72 Prozent. Ebenso stark belastet präsentierten sich Bankenpapiere. Bank of America gaben 1,16 Prozent ab und Morgan Stanley fielen um 1,49 Prozent.

Deutlich fester tendierten hingegen D. Der Chiphersteller war in letzter Zeit stärker unter Druck geraten, konnte heute jedoch zeitweise um mehr als 5 Prozent zulegen. Auch die Wertpapiere des Pharmaunternehmens Valeant konnten sich klar verbessern. Insidern zufolge soll es mehrere Interessenten für Valeants Augenchirurgie-Geschäft geben. Die Aktien des Konzerns stiegen am Nachmittag um 2,67 Prozent.

Beim Grafikkartenhersteller Nvidia wirkten sich Unternehmensnachrichten ebenfalls positiv aus. Ende Mai war bekannt geworden, der japanische Telekom- und Medienkonzern Softbank habe seinen Anteil an dem Grafikchiphersteller auf fast 5 Prozent ausgebaut. Zukünftig soll der Anteil angeblich weiter erhöht werden. Die Nvidia-Aktie kletterte - wie am Vortag - heute im Verlauf erneut auf einen Höchstwert von 149,45 US-Dollar. Zuletzt tendierten sie mit einem Plus von 0,79 Prozent.

~ ISIN US2605661048 US6311011026 US78378X1072 ~ APA428 2017-06-06/16:29




Kommentieren