Letztes Update am Di, 06.06.2017 16:42

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Interaktiver Film „Kinoautomat“ vor 50 Jahren uraufgeführt



Prag (APA/dpa) - Der möglicherweise erste interaktive Film wird zum 50. Jubiläum seiner Premiere noch einmal in einem Prager Kino gezeigt. Das teilte das Filmtheater „Svetozor“ am Dienstag mit. „Kinoautomat - ein Mensch und sein Haus“ sorgte als tschechoslowakischer Beitrag zur Weltausstellung Expo 67 im kanadischen Montreal für Furore.

Die Zuschauer konnten erstmals per Knopfdruck entscheiden, wie die schwarze Komödie um den tollpatschigen Herrn Novak nach wichtigen Szenen weitergeht. „Alle Sitzplätze mussten verdrahtet und Schalter für die Abstimmungen montiert werden“, erinnert sich Alena Cincerova, die Tochter des 1999 gestorbenen Regisseurs Raduz Cincera. „Die Drähte führten zu einem Großrechner hinter der Leinwand, der einen ganzen Raum einnahm.“

Nach der Weltpremiere wurde der Film bis 1972 im Prager „Svetozor“ gezeigt, als „Kinoautomat“ von den sozialistischen Behörden aus ideologischen Gründen verboten wurde. Gleich zu Beginn steht darin Herr Novak - und damit der Zuschauer - vor einer schwierigen Entscheidung: Soll er eine Nachbarin in seine Wohnung lassen, die sich halbnackt ausgeschlossen hat? Und was wird ihr Ehemann dazu sagen?

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren