Letztes Update am Di, 06.06.2017 17:36

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Deuba wird zum vierten Mal Ministerpräsident Nepals



Kathmandu (APA/dpa) - Nepals Parlament hat Sher Bahadur Deuba zum neuen Ministerpräsidenten des Landes gewählt. Der 70-Jährige wird damit zum vierten Mal Regierungschef des Landes. Deubas Vorgänger, Pushpa Kamal Dahal, war knapp zwei Wochen zuvor nach zehn Monaten im Amt zurückgetreten.

Der Vorsitzende der Kommunistischen Partei Nepals und frühere Kommandant maoistischer Rebellen war damit einer Vereinbarung mit seinem Koalitionspartner Nepalesische Kongresspartei gefolgt, die Macht an einen ihrer Vertreter abzugeben. Deuba, der einzige Kandidat, erhielt am Dienstag im Parlament in Kathmandu 388 der 558 abgegebenen Stimmen.

Verschiebungen wie diese sind in der nepalesischen Politik keine Seltenheit. Seit dem Ende des Bürgerkriegs im Jahr 2006 wird Nepal von oft sehr kleinteiligen Koalitionsregierungen geführt, was zu häufigen Personalwechseln auch auf Ministerebene führt.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren