Letztes Update am Di, 06.06.2017 17:51

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Salzburger Flughafen bekommt ziemlich sicher eine Chefin



Salzburg (APA) - Der Salzburger Flughafen W. A. Mozart bekommt wohl eine Chefin. Wie Flughafen-Aufsichtsratsvorsitzender LHStv. Christian Stöckl (ÖVP) am Dienstag mitteilte, habe man sich mit der nach einem Hearing erstgereihten Kandidatin, der deutschen Luftfahrt-Managerin Bettina Ganghofer, auf die Eckpunkte ihres möglichen Geschäftsführer-Vertrags geeinigt.

In den kommenden Wochen soll das Verhandlungsergebnis in Vertragsform gebracht werden. Die Eigentümer des Flughafens, Stadt und Land Salzburg, müssen die Entscheidung dann noch mit Beschlüssen absegnen. Danach soll die 53-Jährige durch die Generalversammlung des Flughafens zur neuen Geschäftsführerin bestellt werden.

Ganghofer soll ihren Dienst am 16. Oktober 2017 antreten. Der derzeitige Flughafen-Geschäftsführer Roland Hermann geht in Pension. Für seine Nachfolge hatten sich 121 Bewerber aus dem In- und Ausland gemeldet, schließlich wurden sechs Kandidaten zum Hearing geladen. Eine achtköpfige Kommission setzte danach Ganghofer einstimmig an die Spitze des Rankings.

Ganghofer war zuletzt acht Jahre in unterschiedlichen Funktionen bei der Mitteldeutschen Flughafen AG beschäftigt, die über Tochtergesellschaften den Flugbetrieb an den Flughäfen Dresden und Leipzig/Halle abwickelt und der ein Bodenabfertigungsunternehmen zugehört. Sie fungierte zuletzt als Vorstandsbeauftragte Luftfracht und Logistik für die gesamte Unternehmensgruppe.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Vor ihrem Eintritt bei der Mitteldeutschen Flughafen AG war Ganghofer 24 Jahre im Konzern der AUA-Mutter Lufthansa beschäftigt. Nach einer Ausbildung zur Luftverkehrskauffrau absolvierte sie ein Managementstudium an der University of Lancaster, das sie mit dem Master of Art abschloss. Sie lebt derzeit in Leipzig, ist verheiratet und Mutter von zwei Kindern.




Kommentieren