Letztes Update am Mi, 07.06.2017 06:21

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Medien: Arabische Emirate verbieten Sympathiebekundungen für Katar



Dubai (APA/Reuters) - Die Vereinigten Arabischen Emirate haben Medienberichten zufolge jede Sympathiebekundung für Katar untersagt. Wer gegen das Verbot verstoße, werde mit bis zu 15 Jahren Haft bestraft, berichteten die in den Emiraten ansässige Zeitung „Gulf News“ und der Fernsehsender Al-Arabiya am Mittwoch.

Gegen jeden, der Sympathie oder irgendeine Form von Vorliebe für Katar zeige, werde massiv vorgegangen, zitierte die Zeitung Staatsanwalt Hamad Saif al-Shamsi. Das gelte auch für Personen, der Einwände gegen die Position der VAE erheben - sei es durch soziale Medien oder in jeder schriftlichen, visuellen oder verbalen Form.

Die VAE gehören zu der Staatengruppe unter der Führung Saudi-Arabiens, die am Montag alle diplomatischen Beziehungen zu Katar abgebrochen haben. Sie werfen dem Golf-Staat vor, Terroristen und den Erzfeind Iran zu unterstützen, was die Regierung in Doha zurückweist.




Kommentieren