Letztes Update am Mi, 07.06.2017 07:36

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Dessousverkäuferin in Bayern hört mit 98 Jahren auf



Garmisch-Partenkirchen (APA/dpa) - Deutschlands wohl älteste Dessousverkäuferin hört bald auf. Bis zu ihrem 98. Geburtstag im August will Therese Schmid noch fünf Tage in der Woche in ihrem vor 62 Jahren eröffneten Miederwarengeschäft in Garmisch-Partenkirchen (Bayern) stehen. Vielleicht würde sie auch noch länger Büstenhalter und Höschen verkaufen, wenn ihr der Eigentümer des kleinen Lokals nicht gekündigt hätte.

Am liebsten bedient die 97-Jährige ihre zahlreichen Stammkundinnen. „Die kommen gerne zu mir, weil ich passende Modelle für Frauen mit schwieriger Figur habe“, sagt die zierliche alte Dame mit dem Reif auf dem zurückgekämmten grauen Haar. Augenzwinkernd fügt sie hinzu: „Sehr viele Frauen glauben, sie seien schlanker und jünger, als sie tatsächlich sind.“

Von Beruf ist Schmid eigentlich Buchhalterin. Doch nach einem Verkehrsunfall, bei dem sie mit 30 Jahren schwer verletzt wurde, musste sie umlernen. „Ich hatte von Tuten und Blasen keine Ahnung“, erinnert sie sich an ihren Start als Wäschegeschäftsbesitzerin im Jahr 1955. Jetzt läuft der Räumungsverkauf. Bis August sollen die Regale leer sein. „Und was bis dahin nicht verkauft ist, verschenke ich an Arme.“




Kommentieren