Letztes Update am Mi, 07.06.2017 10:42

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Drei Verletzte nach Pkw-Frontalzusammenstoß im Bezirk Melk



Weiten (APA) - Ein Frontalzusammenstoß zweier Pkw auf der B216 im Gemeindegebiet von Weiten (Bezirk Melk) hat am Dienstagnachmittag drei Verletzte gefordert. Zu der Kollision war es bei einem Überholmanöver gekommen, berichtete die Landespolizeidirektion NÖ. Die Opfer wurden in Krankenhäuser transportiert.

Nach Polizeiangaben hatte ein 29-Jähriger aus dem Bezirk Melk mit seinem Auto einen Lkw samt Anhänger überholen wollen. Dabei kam es zum Zusammenprall mit dem entgegenkommenden Pkw einer 32-Jährigen, ebenfalls aus dem Bezirk Melk. Der Pkw der Frau wurde von der Fahrbahn geschleudert und kam unterhalb der Straßenböschung zum Stehen.

Die Lenkerin und ihr 13-jähriger Sohn wurden verletzt in das Landesklinikum Melk eingeliefert. Der 29-Jährige war in seinem Wagen eingeklemmt und musste von Helfern der Feuerwehr befreit werden. Er erlitt schwere Verletzungen. Ein Notarzthubschrauber transportierte den Mann in das Universitätsklinikum Krems. Die B216 blieb im Unfallbereich eineinhalb Stunden lang für den gesamten Verkehr gesperrt.




Kommentieren