Letztes Update am Mi, 07.06.2017 09:24

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


IS reklamierte Anschläge in Teheran für sich



Kairo/Teheran (APA/Reuters) - Die radikal-islamische IS-Miliz hat die Anschläge in der iranischen Hauptstadt Teheran für sich reklamiert. Kämpfer des IS hätten das Grabmal von Revolutionsführer Ayatollah Ruhollah Khomeini und das Parlament angegriffen, meldete die Nachrichtenagentur der Gruppe, Amaq, am Mittwoch.

Bei den beiden Anschlägen wurden nach bisherigen Angaben mindestens acht Menschen getötet und weitere verletzt. Die iranische Regierung sprach von einem Doppelanschlag, den Terroristen verübt hätten. Ein drittes Attentat sei vereitelt worden.




Kommentieren