Letztes Update am Mi, 07.06.2017 12:21

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiener Rentenmarkt am Vormittag kaum verändert



Wien (APA) - Der Wiener Rentenmarkt hat heute, Mittwoch, am späten Vormittag kaum verändert notiert. Lediglich bei der kurzlaufenden zweijährigen Anleihe ging es leicht bergauf, in allen anderen Laufzeiten gab es keine Veränderungen zu sehen. Auch der Euro-Bund-Future trat zur Wochenmitte auf der Stelle.

An den Märkten herrscht vor der morgen anstehenden britischen Parlamentswahl sowie der Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) Zurückhaltung, hieß es aus dem Handel. Wichtige Datenvorlagen blieben zur Wochenmitte ebenfalls dünn gesät. Die deutsche Industrie hat im April weniger Aufträge eingesammelt. Die Betriebe verbuchten 2,1 Prozent weniger Bestellungen als im Vormonat.

Daneben prognostiziert die OECD für heuer ein globales Wirtschaftswachstum von 3,5 Prozent. 2018 soll das Wachstum der Weltwirtschaft 3,6 Prozent betragen. Beide Werte bedeuten aber eine Beschleunigung gegenüber 2016, als die Weltwirtschaft lediglich um 3 Prozent zulegte. Allerdings reicht der Anstieg nicht aus, um die Lebensverhältnisse der Menschen in allen Mitgliedsländern der OECD zu erhöhen, schreibt die Organisation in ihrer Prognose. Die Regierungen müssten mehr Anstrengungen unternehmen, damit das Wachstum stärker ausfällt.

Für Österreich geht die OECD von einem Wirtschaftswachstum von 2,2 Prozent heuer und 1,7 Prozent 2018 aus. Vor allem der private Konsum und Investitionen treiben das Wachstum der heimischen Wirtschaft an.

Heute um 11.50 Uhr notierte der marktbestimmende Juni-Kontrakt des Euro-Bund-Future an der Eurex Deutschland in Frankfurt mit 162,82 um 0 Ticks unter dem letzten Settlement von 162,82. Das bisherige Tageshoch lag bei 163,01, das Tagestief bei 162,78. Die Tagesbandbreite umfasst bisher also 23 Basispunkte. Der Handel verläuft bei sehr gutem Volumen. In Frankfurt wurden bisher 173.771 Juni-Kontrakte gehandelt.

Die Rendite der 30-jährigen heimischen Bundesanleihe lag heute Früh bei 1,48 (zuletzt: 1,48) Prozent, die zehnjährige Benchmark-Bundesanleihe rentierte mit 0,53 (0,53) Prozent, die fünfjährige mit -0,31 (-0,31) Prozent und die zweijährige lag bei -0,65 (-0,63) Prozent.

Der Rendite-Spread zur vergleichbaren deutschen Benchmark-Anleihe betrug für die 30-jährige Bundesanleihe am Vormittag 37 (zuletzt: 37) Basispunkte. Die zehnjährige Referenz-Bundesanleihe lag 27 (27) Basispunkte über der deutschen Zinskurve. Für die fünfjährige errechnet sich ein Rendite-Abstand von 23 (23) Basispunkten und für die zweijährige ein Aufschlag von 14 (15) Punkten gegenüber der vergleichbaren deutschen Anleihe.

Börsenkurse und Taxen ausgewählter Benchmark-Anleihen im Interbankenhandel:

~ Emission LZ Kupon Handel --- Rendite Spread Börsekurs --- -- --- Geld Brief (in BP) zuletzt Bund 44/06 30 3,15 100,53 100,74 1,48 37 100,7 Bund 25/10 10 1,20 99,75 99,85 0,53 27 99,58 Bund 15/07 5 3,90 119,39 119,44 -0,31 23 119,45 Bund 17/09 2 4,65 108,85 108,90 -0,65 14 108,93 ~




Kommentieren