Letztes Update am Mi, 07.06.2017 14:00

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Zwei Prostituierte getötet: Deutsche Polizei geht von einem Täter aus



Nürnberg (APA/dpa) - Zwei Prostituierte in Nürnberg sind wahrscheinlich von demselben Täter umgebracht worden. „Aufgrund der Obduktionsergebnisse und der Auffindesituationen an den Tatorten gehen die Ermittler von einem Zusammenhang beider Gewaltverbrechen aus“, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Todesursache sei in beiden Fällen „Gewalt gegen den Hals“ gewesen. „Es besteht der Verdacht, dass es sich um den gleichen Täter handelt.“

Am Abend des 24. Mai war eine 22-jährige rumänische Prostituierte im Osten der Stadt ermordet worden. Die Feuerwehr fand die leblose Frau in einer brennenden Wohnung; sie starb kurze Zeit später. Beim zweiten Opfer handelte es sich um eine 44-jährige Chinesin. Sie war am Pfingstmontag am anderen Ende der Stadt getötet worden.

Nach Angaben der Polizei waren beide Frauen erst seit kurzem in Nürnberg gewesen. Beide Taten ereigneten sich in sogenannten Modellwohnungen. Meist handle es sich dabei um Einzimmer-Apartments in Mehrfamilienhäusern, die von den Prostituierten für kurze Zeit angemietet werden, sagte der Sprecher. Die Frauen hielten sich oft nur für kurze Zeit in einer Stadt auf und reisten europaweit herum. Konkrete Hinweise auf einen Tatverdächtigen fehlen bisher.




Kommentieren