Letztes Update am Mi, 07.06.2017 17:30

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Warschauer Börse schließt leicht im Plus, WIG-30 gewinnt 0,16 Prozent



Warschau (APA) - Die Warschauer Börse hat am Mittwoch etwas zugelegt. Der WIG-30 gewann 0,16 Prozent auf 2.663,50 Punkte. Der breiter gefasste WIG stieg um moderate 0,05 Prozent auf 60.752,25 Punkte.

Im Vorfeld der am morgigen Donnerstag anstehenden Wahl in Großbritannien und der Leitzinsentscheid der EZB verhielten sich die Akteure etwas abwartend. In Polen beließ die Notenbank ihren Leitzins wie von Experten mehrheitlich erwartet auf 1,5 Prozent. Ungeachtet von zuletzt robusten Wirtschaftsdaten - mit einem BIP-Plus von 4,0 Prozent im Erstquartal zum Vorjahreszeitraum - hat sich die Inflation im Mai etwas abgeschwächt. Diese Entwicklung lag absolut im Erwartungsszenario der polnischen Notenbank.

In Warschau gab es in einer Branchenbetrachtung die deutlichsten Zuwächse im Finanz- und Energiebereich zu sehen. Gesucht präsentierten sich die Aktien von der MBank mit einem Kursaufschlag von 2,2 Prozent. Dahinter steigerten sich Tauron Polska Energy um 1,8 Prozent. Die Papiere des führenden Ölunternehmens PKN Orlen gewannen ungeachtet eines Abrutschens der Rohölpreise um 1,4 Prozent. Mbank befestigten sich um 1,3 Prozent. Im Zuge fallender Metallpreise gaben die Anteilsscheine des Kupferunternehmens KGHM um drei Prozent nach.

~ ISIN PL9999999987 ~ APA482 2017-06-07/17:27




Kommentieren