Letztes Update am Mi, 07.06.2017 18:42

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Segeln: 470er Bargehr/Mähr verbesserten sich vor Santander auf Rang 2



Santander (APA) - Beim Weltcup-Finale der Segler vor Santander hat sich das 470er-Duo David Bargehr/Lukas Mähr bei idealen Verhältnissen am Mittwoch um eine Position auf Rang zwei verbessert. „Wir hatten einen super Speed, segelten nahezu fehlerfrei“, äußerte sich Mähr über die Plätze vier und zwei bei den Wettfahrten hochzufrieden. Für die weiteren österreichischen Teams lief der Tag allerdings nicht nach Wunsch.

In derselben Bootsklasse rutschten Nikolaus Kampelmühler und Thomas Czajka mit den Rängen 13 und 14 auf den letzten Platz ab. „Bei diesen Bedingungen findet man am schwierigsten den Anschluss, da sind die erfahrenen Teams klar im Vorteil“, beklagte Czajka Windstärken von bis zu 18 Knoten.

Im 49er FX der Damen waren Olympia-Bronzemedaillen-Gewinnerin Tanja Frank und Lorena Abicht mit ihren Leistungen zufrieden, obwohl sie in der ersten Wettfahrt kenterten und auf Zwischenrang 13 zurückfielen. „Wir haben gesehen, dass wir vorne mitfahren können, sind durch kleinere Fehler am Ende zurückgefallen“, meinte Abicht. Angelika Kohlendorfer und Lisa Farthofer bestritten aufgrund einer Migräne bei Farthofer nur die erste von drei Wettfahrten und sind damit Letzte.




Kommentieren