Letztes Update am Mi, 07.06.2017 22:54

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Terror in Teheran - Trump verurteilte Anschlag



Washington/Teheran (APA/dpa) - US-Präsident Donald Trump hat die Terroranschläge von Teheran verurteilt, sie aber mit einem indirekten Vorwurf an die Adresse Irans verknüpft. „Wir trauern um die unschuldigen Opfer der Terrorattacken, wir beten für sie und für das iranische Volk, das durch solch herausfordernde Zeiten geht“, teilte Trump am Mittwoch laut Weißem Haus mit.

„Wir unterstreichen, dass Staaten, die Terrorismus unterstützen, Gefahr laufen, dem Bösen zum Opfer fallen, das sie fördern.“ Unter Trump haben die USA den Kurs gegenüber dem Iran deutlich verschärft. Trump hat das Land wiederholt als eine Art Erzfeind der USA dargestellt.

Das US-Außenministerium hatte zuvor in einer kurzen Mitteilung erklärt: „Wir drücken den Opfern und ihren Familien unser Beileid aus, und wir senden dem iranischen Volk unsere Gedanken und Gebete. Die Verdorbenheit des Terrorismus hat keinen Platz in einer friedlichen, zivilisierten Welt.“

Am Mittwoch erschütterten zwei Terroranschläge mit mindestens 18 Toten die iranische Hauptstadt. Der IS reklamiert die Tat für sich.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren