Letztes Update am Do, 08.06.2017 10:24

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Flüchtlinge - 6.502 Flüchtlinge bisher aus Italien umverteilt



Rom (APA) - Im Rahmen des EU-Relocation-Programms sind bisher 6.502 Flüchtlinge aus Italien in Europa umverteilt worden. Deutschland ist mit 2.512 Flüchtlingen das EU-Land, das die meisten in Italien eingetroffenen Migranten aufgenommen hat, wie aus Angaben des italienischen Innenministeriums hervorgeht.

Norwegen nahm bisher 810 Flüchtlinge im Rahmen des Relocation-Programms auf, Finnland 653, die Schweiz 649, die Niederlande 613, Frankreich 330 und Portugal 298. 13.925 in Griechenland eingetroffene Flüchtlinge wurden in Europa umverteilt, die meisten in Frankreich (3.148) gefolgt von Deutschland (2.943), den Niederlanden (1.295) und Portugal (1.095).

Österreich hat bisher keine Flüchtlinge über das EU-Umverteilungsprogramm aufgenommen, aber Italien zugesagt, 50 Personen aufzunehmen. Dies soll in zwei Tranchen von 15 Personen und einer weiteren von 20 Flüchtlingen erfolgen.




Kommentieren