Letztes Update am Do, 08.06.2017 11:48

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


UNO: Lage um Mosul eskaliert - 231 Zivilisten auf Flucht getötet



Genf/Mosul (Mossul) (APA/Reuters) - Das UNO-Menschenrechtsbüro in Genf hat Berichte erhalten, dass die Lage um die umkämpfte irakische Stadt Mosul eskaliert. Demnach seien seit dem 26. Mai mehr als 231 Zivilisten bei der Flucht aus dem Westteil von Mosul getötet worden, davon zumindest 204 innerhalb von drei Tagen in der letzten Woche, so das Menschenrechtsbüro in Genf.

50 bis 80 Zivilisten seien bei einem Luftangriff auf den Zanjili-Bezirk am 31. Mai ums Leben gekommen.

In Mosul (Mossul) kontrollieren die Islamisten nur mehr einen kleinen Teil der Stadt.

~ WEB http://www.un.org/en/ ~ APA227 2017-06-08/11:46




Kommentieren