Letztes Update am Do, 08.06.2017 11:30

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Pakistani wollte mit Scheinehe in Kärnten Abschiebung verhindern



Klagenfurt (APA) - Ein 27-jähriger Pakistani hat versucht, mit einer Scheinehe in Kärnten seine Abschiebung zu verhindern. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hatte der Mann geplant, eine 47-jährige Slowakin mit Wohnsitz in Klagenfurt zu heiraten. Zuvor hatte der Mann eine negative Asylentscheidung erhalten, wie die Polizei herausfand, stand die Abschiebung des Mannes unmittelbar bevor.

In den Einvernahmen bestätigte sich der Verdacht, dass sich der 27-Jährige ein weiteres Aufenthaltsrecht erschleichen wollte. Er wurde bis zu seiner Abschiebung in Schubhaft genommen. Sowohl er als auch die Slowakin werden angezeigt.




Kommentieren