Letztes Update am Do, 08.06.2017 11:48

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Polizist nach Londoner Terror-Einsatz: „Habe nur meine Arbeit getan“



London (APA/dpa) - Nach dem Terroranschlag in London hat einer der beim Einsatz verletzten Polizisten der Öffentlichkeit für ihre Unterstützung gedankt. „Ich habe nur meine Arbeit getan“, sagte der Beamte, der anonym bleiben wollte, am Donnerstag. „Es tut mir leid, dass ich nicht mehr tun konnte. Ich will, dass Sie wissen, dass ich alles getan habe, was ich konnte“, sagte er an die Familien der Opfer gerichtet.

Er sei stolz auf die Rettungskräfte und seine Kollegen von der Polizei, ohne deren Hilfe er wohl selbst nicht überlebt hätte. Der Beamte befindet sich derzeit noch im Krankenhaus. Nur mit seinem Schlagstock bewaffnet hatte sich der Polizist am Samstag den drei Terroristen entgegenstellt und war dabei an Kopf, Arm und Bein verwundet worden. Dafür wurde er später in den Medien als Held gefeiert. Auch drei weitere Polizisten wurden bei dem Einsatz verletzt. Terroristen hatten am Samstagabend auf der London Bridge und am nahen Borough Market mehrere Menschen getötet. Es gab Dutzende Verletzte.




Kommentieren