Letztes Update am Do, 08.06.2017 14:49

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Fußball: Saudis reagierten bei WM-Quali nicht auf Schweigeminute



Adelaide (APA/dpa) - Saudi-Arabiens Fußball-Nationalmannschaft hat beim WM-Qualifikationsspiel in Australien für Aufruhr gesorgt. Bei einer Schweigeminute für die Opfer der jüngsten Terrorattacke in London setzte eine Reihe von Spielern des Gäste-Teams am Donnerstag in Adelaide ihr Aufwärmprogramm fort. Nur einige Gäste-Profis hielten mit hinter dem Rücken verschränkten Armen inne.

Die Zuschauer quittierten das Verhalten der saudi-arabischen Mannschaft mit Pfiffen und Buhrufen. Zunächst blieb unklar, ob die Gäste absichtlich die Schweigeminute missachteten oder nur nicht rechtzeitig über die geplante Aktion informiert worden waren.

Australien gewann die Begegnung mit 3:2. Tomi Juric (7., 36.) und Tom Rogic (64.) erzielten die Tore für die Gastgeber. Salem Al Dawsari (23.) und Mohammed Al Sahlawi (45.+2) waren für Saudi-Arabien erfolgreich. In Asiens WM-Qualifikation liegt Australien damit gleichauf mit Spitzenreiter Japan und Saudi-Arabien mit 16 Punkten auf Rang drei.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren