Letztes Update am Do, 08.06.2017 13:19

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Baby getötet, Mutter vergewaltigt - Drei Festnahmen in Indien



Neu-Delhi (APA/AFP) - Die Polizei in Indien hat drei Männer festgenommen, die vor der gemeinschaftlichen Vergewaltigung einer Frau deren Baby tödlich verletzt haben sollen. Die drei Festgenommenen seien einem Haftrichter vorgeführt worden und blieben vorerst in Haft, teilte der Polizei-Kommissar Sandeep Khirwar aus Gurgaon bei Neu Delhi am Donnerstag mit.

Die Verdächtigen sollen sich wegen Mordes und gemeinschaftlicher Vergewaltigung vor Gericht verantworten. Das neun Monate alte Mädchen wurde nach den Aussagen der Mutter von den Tätern aus der fahrenden Auto-Rikscha geworfen. Der Überfall ereignete sich am 29. Mai, als die Frau in der Nacht zum Haus ihrer Eltern fahren wollte.

In Indien sind sexuelle Übergriffe auf Frauen und Mädchen weit verbreitet. Jedes Jahr werden fast 40.000 Fälle angezeigt. Experten vermuten, dass die Dunkelziffer deutlich höher liegt, da viele Opfer aus Angst vor sozialer Ächtung schweigen.




Kommentieren