Letztes Update am Do, 08.06.2017 13:55

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


23 Polizisten nach Sturm auf mazedonisches Parlament suspendiert



Skopje (APA) - Knapp einen Monat nach dem Sturm von Anhängern der Nationalkonservativen auf das mazedonische Parlament, bei dem am 27. April rund 100 Personen verletzt wurden, sind 23 Polizisten vom Dienst suspendiert worden, wie der Innenministers Oliver Spasovski am Donnerstag laut Medienberichten mitteilte. Gegen 45 Mitarbeiter des Innenministeriums seien Disziplinarverfahren eingeleitet worden.

Eine Arbeitsgruppe des Innenministeriums, die die Zwischenfälle im Parlament, untersuchte, hat rund 180 Mitarbeiter des Innenministeriums angehört und einen Bericht erstellt. Dieser würde dokumentieren, wer für den Vorfall verantwortlich sei, betonte Spasovski ohne Details zu nennen. Der Bericht soll nun der Sonderstaatsanwaltschaft vorgelegt werden.

In Skopje wurden nach der Gewalteskalation im Streit um die Bildung einer neuen Regierung und einem Machtverlust der Nationalkonservativen von Ex-Premier Nikola Gruevski Ermittlungen gegen 30 Demonstranten aufgenommen. Zwei von ihnen befinden sich wegen des Vorwurfs des versuchten Mordes in Untersuchungshaft.




Kommentieren