Letztes Update am Do, 08.06.2017 16:58

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Katar: Teheran bot Versorgung mit Lebensmitteln an



Doha (APA/Reuters) - Der Iran hat nach Angaben der katarischen Regierung angeboten, das isolierte arabische Land mit Lebensmitteln zu versorgen. Dafür seien drei iranische Seehäfen vorgesehen, sagte Außenminister Mohammed bin Abdulrahman al-Thani am Donnerstag in Doha.

Man habe das Angebot aber noch nicht angenommen. Al-Thani bekräftigte, sein Staat werde nicht aufgeben und beharre auf einer eigenständigen Außenpolitik.

Das Emirat am Persischen Golf wird seit dieser Woche von seinen arabischen Nachbarn weitgehend isoliert. Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) und andere Staaten werfen der Regierung in Doha Terrorfinanzierung vor und lehnen ihre Verbindungen zum schiitischen Erzfeind Iran ab. Katar weist die Vorwürfe zurück. Ein Diplomat hat die Sanktionen der anderen Staaten mit der Blockade Westberlins nach dem Zweiten Weltkrieg verglichen. Das Land ist hochgradig von Importen abhängig.




Kommentieren