Letztes Update am Do, 08.06.2017 18:40

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Kurz weist Schellhorn-Kritik zurück



Wien (APA) - Außenminister und ÖVP-Chef Sebastian Kurz weist die Kritik des NEOS-Abgeordneten Sepp Schellhorn zurück. Der Salzburger Gastronom reagierte am Donnerstag sauer, weil Kurz zuvor erklärt hatte, Schellhorn habe den Kontakt zur ÖVP gesucht. Schellhorn habe sich an einer Zusammenarbeit interessiert gezeigt, und Kurz hätte dies für gut befunden, hieß es dazu aus dem Büro des designierten ÖVP-Chefs.

„Wir bekräftigen, was gestern in der ‚ZiB 2‘ gesagt wurde. NEOS-Chef Strolz hatte in einem Tweet behauptet, Kurz telefoniere mehrere NEOS-Abgeordnete durch, um sie abzuwerben. Das hat Kurz in der ‚ZiB 2‘ dementiert und dort auch betont, in den letzten Monaten nur mit Sepp Schellhorn Kontakt gehabt zu haben. Alle andere Unterstellungen sind nicht richtig“, hieß es aus dem Büro von Kurz.

„Mit Schellhorn gab über eine längere Zeit einen guten Kontakt. Unter anderem ein persönliches Treffen, aber auch eine Einladung zu einem von Schellhorn organisierten Zusammentreffen mit Tourismusbetrieben in Salzburg. Schellhorn zeigte sich interessiert, da dieser nicht für Rot-Grün-NEOS zur Verfügung stehen würde. Kurz hätte es wiederum für gut befunden, wenn Schellhorn sich seiner Bewegung anschließt, bei der derzeit viele mitmachen wollen.“ Schellhorn habe zunächst den Eindruck erweckt, mitmachen zu wollen, aber dann abgesagt, so ein Sprecher des Außenministers.

~ WEB http://www.oevp.at

www.neos.eu ~ APA577 2017-06-08/18:37




Kommentieren