Letztes Update am Do, 08.06.2017 20:01

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


„I Am What I Am“ - Lunacek feierte 60er mit grüner Regenbogentorte



Wien (APA) - Begleitet von mehreren Hundert Freunden und Weggefährten hat Ulrike Lunacek Donnerstagabend im Wiener Volksgarten ihren 60. Geburtstag gefeiert. Nicht nur Grüne freuten sich mit der künftigen Spitzenkandidatin, auch aus SPÖ, ÖVP und NEOS waren Gratulanten gekommen. Als Höhepunkt wurde eine grüne Stocktorte mit regenbogenfarbigem Innenleben angeschnitten.

Zuerst gab es Festreden, dann eröffnete Lunacek mit ihrer Lebensgefährtin Rebecca Sevilla tanzend zu Gloria Gaynors Coming-Out-Hymne „I Am What I Am“ den informellen Teil des Abends. Zum Fest geladen hatte Lunacek selbst. Sie übernahm auch die Kosten, wie seitens der Grünen betont wurde.

Sie habe „noch vieles vor“, rekurrierte Lunacek auf das Motto des Festes, das sie festgelegt hatte, als noch gar nicht klar gewesen sei, dass sie die Grünen in die kommende Nationalratswahl führen werde. Kritisches Denken und Dinge ändern zu wollen, das nannte sie als Konstanten ihres Lebens: „Weil sie so, wie sie sind, nicht sind, wie sie sein sollen.“

Dann teilten Weggefährten Reminiszenzen, etwa Bruder Thomas Lunacek an die „große verrückte Schwester“ und ihr öffentliches Statement zu ihrer Homosexualität, Andrea Ernst von der „Frauensolidarität“ über Lunacek als „größten Glücksfall“ für ihre Initiative oder Freundin Rebecca über Freundschaft, Respekt und Leidenschaft als Attribute ihrer Beziehung.

Die Wiener Grünen-Chefin Maria Vassilakou berichtete, beim ersten Kennenlernen sofort von der menschlichen Wärme Lunaceks eingenommen gewesen zu sein. Ins Schwärmen geriet auch der neue Grünen Klubchef Albert Steinhauser: „Ich mag genau solche Politikerinnen, wie du es bist.“ Und die künftige Bundessprecherin Ingrid Felipe freute sich auf den Wahlkampf. Lunacek werde dafür sorgen, dass Österreich europäisch und weltoffen bleibe, zeigte sie sich überzeugt.

Seitens der anderen Parteien meldeten sich für ihre Kollegen aus dem EU-Parlament Othmar Karas (ÖVP), Evelyn Regner (SPÖ) und Angelika Mlinar (NEOS) zu Wort. Auch ÖVP-Generalsekretärin Elisabeth Köstinger, ebenfalls Europaparlamentarierin, war da. Sie überreichte einen Geschenkkorb.

Unter den Gästen war neben viel grüner Prominenz auch Lunaceks Vorgängerin Eva Glawischnig. Blicken ließen sich auch Nationalratspräsidentin Doris Bures (SPÖ), First Lady Doris Schmidauer, Ex-ÖVP-Chef Erhard Busek, die frühere SP-Staatssekretärin Brigitte Ederer oder LIF-Gründerin Heide Schmidt.

~ WEB http://www.gruene.at ~ APA654 2017-06-08/21:58




Kommentieren