Letztes Update am Do, 08.06.2017 23:19

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Provisorisches Denkmal für Opfer des Anschlags in Nizza eingeweiht



Nizza (APA/AFP) - Fast ein Jahr nach dem Anschlag in Nizza ist in der südfranzösischen Stadt ein provisorisches Denkmal zu Ehren der 86 Todesopfer eingeweiht worden. An der Zeremonie nahmen am Donnerstag auch viele Angehörige der Anschlagsopfer vom 14. Juli 2016 teil. Es sei „fundamental, dass es einen Ort wie diesen gibt, um sich zu versammeln und andere Angehörige von Opfern zu treffen“, sagte ein Angehöriger namens Thierry, der seine Tochter bei dem Anschlag verloren hatte.

Das Mahnmal befindet sich in einer Grünanlage in der Nähe des Hotel Negresco auf der Promenade des Anglais, wo sich der Anschlag ereignet hatte. Es soll später durch ein dauerhaftes Denkmal für die Anschlagsopfer ersetzt werden.

Am vergangenen französischen Nationalfeiertag war ein Tunesier mit einem Lastwagen in eine Menge auf der bekannten Promenade des Anglais gerast. Er tötete 86 Menschen und verletzte mehr als 430 weitere. Die Jihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) reklamierte die Tat für sich.




Kommentieren