Letztes Update am Fr, 09.06.2017 12:04

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Trotz herber Verluste: May will Königin um Regierungsauftrag ersuchen



London (APA/Reuters/dpa) - Die britische Premierministerin Theresa May versucht trotz herber Verluste bei der Wahl am Donnerstag eine Minderheitsregierung zu bilden. May werde um 13.30 Uhr MESZ im Buckingham Palace Königin Elizabeth II. um einen Regierungsauftrag bitten, sagte ihr Sprecher am Freitag.

Dem Sender Sky News zufolge will die nordirische DUP (Democratic Unionist Party) die Konservativen im Unterhaus unterstützen. Die DUP sehe dabei aber keinen Grund, eine formelle Koalition einzugehen.

Gemeinsam hätten die beiden Parteien genug Sitze, um die Mehrheit von 326 Stimmen zu erreichen. Mays Konservative hatten bei der Wahl überraschend ihre absolute Mehrheit verloren, bleiben jedoch stärkste Kraft im Londoner Unterhaus.

May hatte die Neuwahl im April ausgerufen - mit der Absicht, ihre Regierungsmehrheit zu vergrößern. Oppositionschef Jeremy Corbyn von der Labour Party hatte May aufgefordert, ihren Posten zu räumen, und eine eigene Minderheitsregierung ins Spiel gebracht.

Die Wahl in Großbritannien hat ein „hung parliament“ hervorgebracht - ein „Parlament in der Schwebe“, in dem keine Partei eine absolute Mehrheit hat. Der komplizierte Wahlausgang ist auch von Bedeutung für die bevorstehenden Brexit-Gespräche zwischen London und Brüssel.




Kommentieren