Letztes Update am Fr, 09.06.2017 12:49

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Vermisste Flüchtlingsmädchen in Salzburg aufgegriffen



Salzburg/Ljubljana (STA/APA) - Zwei Flüchtlingsmädchen aus dem Irak, die am vergangenen Montag in Ljubljana (Slowenien) nicht in ihre Asylunterkunft zurückgekehrt sind, sind am Donnerstagabend mit ihrer Mutter wohlbehalten in Salzburg aufgegriffen worden. Die beiden Kinder, neun und elf Jahre alt, waren am Heimweg von der Schule verschwunden und von ihrem Vormund als vermisst gemeldet worden.

Weil sich die Mutter (42) wegen einer Krankheit nicht um die beiden Mädchen kümmern konnte, waren die Kinder im September unter Vormundschaft gestellt worden. Slowenische Medien hatten nach dem Verschwinden spekuliert, dass die Mädchen einem Menschenhändlerring zu Opfer gefallen sein könnten. Ihr gesetzlicher Vormund hatte hingegen vermutet, dass die Kinder mit ihrer Mutter auf dem Weg nach Deutschland zu Verwandten sein könnten.

Wie Polizeisprecher Thomas Meßner zur APA sagte, sei das Trio an der Grenze zu Deutschland abgewiesen worden und dann am Salzburger Hauptbahnhof gestrandet. Alle drei wurden am Freitag nach Ljubljana zurückgebracht.




Kommentieren