Letztes Update am Fr, 09.06.2017 11:34

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Frankfurter Rentenmarkt tendiert kaum verändert



Frankfurt am Main (APA/dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen haben sich am Freitag kaum von der Stelle bewegt. Das Wahl-Desaster der Konservativen in Großbritannien um Premierministerin Theresa May hatte zumindest am deutschen Anleihemarkt keine starken Auswirkungen.

Der richtungweisende Euro-Bund-Future mit Fälligkeit im September fiel gegen Mittag um 0,02 Prozent auf 165,03 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit 0,25 Prozent faktische wie am Vortag.

Britische Staatsanleihen legten dagegen einen Berg- und Talfahrt hin. Zum Handelsstart gerieten die Papiere zunächst spürbar unter Druck. Bis zum Mittag konnten die Verluste aber mehr als ausgeglichen werden. Im Gegenzug sanken die Renditen.

Deutliche Kursgewinne verzeichneten auch italienische Staatsanleihen. Händler erklärten dies mit der Aussicht auf eine allenfalls sehr vorsichtige Straffung der Geldpolitik im Euroraum.

Die politische Lage in Großbritannien dürfte weiter das bestimmende Thema am Rentenmarkt bleiben. Im Nachmittagshandel stehen keine nennenswerten Konjunkturdaten an, die für Impulse sorgen könnten.




Kommentieren