Letztes Update am Sa, 10.06.2017 00:13

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


US-Präsident: „Rumänien ist ein wahrer Verbündeter“



Washington (APA) - Rumäniens Staatschef Klaus Johannis ist am Freitag als erstes osteuropäisches Staatsoberhaupt überhaupt von US-Präsident Donald Trump empfangen worden. Bei der gemeinsamen Pressekonferenz im Rosengarten des Weißen Hauses lobte der US-Präsident Rumänien als „wahren Verbündeten“: Bukarest hatte im laufenden Jahr die vom ihm geforderten zwei Prozent des BIP für Verteidigung veranschlagt.

Kernthemen des Gesprächs waren die seit zwanzig Jahren bestehende strategische Partnerschaft zwischen den beiden Ländern, der Ausbau der bilateralen Beziehungen und die Terrorbekämpfung.

Die Frage der rumänischen Presse, was er von Artikel 5 des NATO-Vertrages halte, beantwortete der US-Präsident erstmals mit einem deutlichen Bekenntnis zur Beistandspflicht des Verteidigungsbündnisses: „Ich verpflichte die Vereinigten Staaten auf Artikel 5“, sagte Trump. „Natürlich sind wir da, um zu schützen.“ Seinem rumänischen Gast machte Trump zudem ein Kompliment: Er bewundere ihn wegen dessen Bemühungen um die Stärkung des Rechtsstaates sowie der Korruptionsbekämpfung im eigenen Land, so der US-Präsident.

Johannis hob seinerseits hervor, dass die transatlantischen Beziehungen „die Wiege der westlichen Zivilisation“ seien und NATO und Europäische Union nicht als Wettbewerber auftreten, sondern zusammenarbeiten müssen. Vor seinem Empfang im Weißen Haus war der Rumäniendeutsche auch mit US-Außenminister Rex Tillerson zusammengetroffen.

(Alternative Schreibweise: Iohannis)

~ WEB http://www.nato.int/ ~ APA001 2017-06-10/00:10




Kommentieren