Letztes Update am Sa, 10.06.2017 07:16

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Zwei nächtliche Raubüberfälle in Graz und im südsteirischen Leibnitz



Graz/Leibnitz (APA) - Zwei Unbekannte haben in der Nacht auf Samstag in Graz und der Südsteiermark einen Mann und eine Frau beraubt bzw. zu berauben versucht, teilte die Landespolizeidirektion mit. Der Täter in Graz sprang sein Opfer (40) von hinten an und erbeutete dessen Geldbörse. Der Kriminelle in Leibnitz attackierte eine Frau (45) in der Bahnhofstraße und verletzte sie, flüchtete aber ohne Beute.

Der 40-Jährige war gegen 3.20 Uhr in der Bürgerspitalgasse nach dem Heimweg, als der Unbekannte ihn von hinten ansprang und mehrmals gegen seinen Kopf schlug. Das Opfer musste dem Unbekannten seine Geldbörse mit rund 100 Euro aushändigen, dann rannte der Räuber davon. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ. Der Grazer wurde bei dem Angriff verletzt.

In Leibnitz versuchte ein Unbekannter gegen 23.15 Uhr der 45-jährigen Frau die Handtasche zu entreißen. Dabei stürzte sie zu Boden und verletzte sich im Gesichtsbereich. Anschließend flüchtete der Täter ohne Beute in unbekannte Richtung. Eine Fahndung wurde sofort eingeleitet, brachte jedoch kein Ergebnis. Der Räuber wurde als etwa 17 Jahre alt beschrieben. Bekleidet war er u.a. mit einer Jean und einem weißen T-Shirt.




Kommentieren