Letztes Update am Sa, 10.06.2017 08:04

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Drei Gleitschirmflieger im Pongau abgestürzt



Werfenweng (APA) - Drei Gleitschirmsportler sind am Freitag in Werfenweng im Pongau verletzt worden. Ein 45-Jähriger geriet gegen 15.00 Uhr etwa 30 Meter über der Erde in Turbulenzen, sein Schirm klappte seitlich ein und er stürzte unkontrolliert zu Boden. Beim Aufschlag auf einer Wiese wurde der Mann schwer verletzt und ins Spital geflogen, berichtete die Salzburger Polizei am Samstag.

Ein Tandempilot hat am Nachmittag mit seinem Fluggast am Landeplatz in Werfenweng hart aufgesetzt. Die mitfliegende 53-Jährige aus dem Pongau wurde bei der Landung verletzt und ins Spital gebracht. Dem Piloten droht nun eine Anzeige wegen Gefährdung der körperlichen Sicherheit. Aufgrund der sich annähernden Kaltfront herrschten am Freitag schlechte Flugbedingungen.

Gegen 16.45 Uhr geriet ein 34-jähriger Salzburger beim Anflug auf den Landeplatz Zaglau mit seinem Gleitschirm in starke Turbulenzen. Beide Seiten des Schirms klappten ein und der Sportler stürzte aus großer Höhe auf eine Wiese. Auch er kam mit Verletzungen ins Krankenhaus.




Kommentieren