Letztes Update am Sa, 10.06.2017 16:22

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Radsport: Australier Porte baute Führung im Dauphine-Criterium aus



L‘Alpe d‘Huez (APA) - Der Australier Richie Porte präsentiert sich bei der Tour-de-France-Generalprobe in besserer Form als Chris Froome. Der Ex-Teamkollege des Briten nahm diesem am Samstag auf dem bergigen 7. Abschnitt des Criterium du Dauphine nach L‘Alpe d‘Huez als Sechster 23 Sekunden ab und baute den Vorsprung auf den ersten Verfolger auf 1:02 Minuten aus. Der Däne Jakob Fuglsang ist 1:15 Minuten zurück Dritter.

Einen Tag nach Fuglsang feierte mit dem Briten Pete Kennaugh ein weiterer Ex-Sieger der Österreich-Rundfahrt einen Etappensieg. Der Teamkollege von Froome setzte sich als Bester einer Ausreißergruppe 13 Sekunden vor seinem Landsmann Ben Swift durch. Der Franzose Romain Bardet holte nach einem Angriff 20 Kilometer rund 40 Sekunden Vorsprung auf die Favoriten heraus.

Ergebnisse 69. Criterium du Dauphine - 7. Etappe: Aosta - L‘Alpe d‘Huez (167 km): 1. Pete Kennaugh (GBR) Sky 4:43:59 Std. - 2. Ben Swift (GBR) UAE +0:13 Min. - 3. Jesus Herrada (ESP) Movistar 1:11 - 4. Jelle Vanendert (BEL) Lotto 1:13 - 5. Romain Bardet (FRA) AG2R 1:14 - 6. Richie Porte (AUS) BMC 1:56 - 7. Jakob Fuglsang (DEN) Astana, gleiche Zeit. Weiter: 10. Fabio Aru (ITA) Astana 2:13 - 15. Chris Froome (GBR) Sky 2:19 - 79. Michael Gogl (AUT) Trek 16:02

Gesamtwertung: 1. Porte 25:38:29 Std. - 2. Froome 1:02 - 3. Fuglsang 1:15 - 4. Aru 1:41 - 5. Alejandro Valverde (ESP) Movistar 1:43 - 6. Bardet 2:07. Weiter: 74. Gogl 37:49




Kommentieren