Letztes Update am Sa, 10.06.2017 18:37

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Nach Auffahrunfall auf Rheintalautobahn regierten die Fäuste



Altach (APA) - Ein tätliches Nachspiel hat am Samstagnachmittag ein Auffahrunfall zwischen zwei Kleintransportern auf der Rheintalautobahn (A14) bei Altach (Bezirk Feldkirch) gehabt. Wie die Landespolizeidirektion Vorarlberg berichtete, schlug der Lenker des ersten Fahrzeuges dem anderen Lenker ins Gesicht und verletzte ihn. Beim Unfall war ein 500 Kilogramm schwerer Motorblock aus dem Erstfahrzeug gefallen.

Der Unfall ereignete sich gegen 13:10 Uhr in Fahrtrichtung Deutschland. Dem 59-jährigen Lenker des zweiten Fahrzeuges wurde von der Polizei der Führerschein abgenommen, weil er alkoholisiert war. Der 37-jährige Lenker des ersten Fahrzeuges wurde wegen des Verdachts der Körperverletzung zur Anzeige gebracht.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren