Letztes Update am Sa, 10.06.2017 22:43

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Life Ball - Die pompöse „Zeitreise“ am Rathausplatz ging los



Wien (APA) - Das zweijährige Warten auf den Life Ball hat am Samstag ein Ende gefunden. Die riesige „Life“-Figur am Bühnengerüst als visuelles Zentrum begrüßte die Gästeschar, die sich ab 19.30 Uhr in Richtung Wiener Rathaus bewegte. Prominente Personen am Red Carpet waren vor allem Teilnehmer der 24. Ausgabe des Events, wie etwa die Sängerinnen Conchita Wurst, Ute Lemper oder Dionne Warwick.

Swingklänge wiesen die eintreffenden Gäste dezent auf die pompöse „Zeitreise“ hin, auf die sie dieser Abend mitnehmen wird und in die 20er- und 30er-Jahre führen wird. Die Outfits waren gewohnt schrill, und selbst eine Josephine Baker kam von einem Al Capone begleitet zum Life Ball.

Die Botschaft hinter dem Event wird nach der einjährigen Pause lauter sein. „Know your Status“ lautet diese und wurde auch von Conchita mitgetragen, die gemeinsam mit ORF-Moderatorin Verena Scheitz durch den Abend führt. Die Song-Contest-Gewinnerin erschien mit blauem Glitzerhaar und Sonnenbrille. „Es geht nicht darum, ob man HIV-positiv oder -negativ ist, es geht darum, seinen Status zu wissen“, sagte sie am roten Teppich.

Im weinroten Abendkleid kam Ute Lemper und erinnerte sich im Gespräch mit der APA an ihre Zeit in Wien, als sie Anfang der 1980er-Jahre für Andrew Lloyd Webbers Musical „Cats“ in Wien engagiert war. Damals wurde der Aidsvirus zum Thema: „Jetzt ist es 30 Jahre später und ich habe die Evolution der ‚Awareness‘ miterlebt“, sagte die deutsche Sängerin.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Einer der prominenteren Gäste, der nichts mit dem Programm des Events zu tun hat, war die Freundin des US-Schauspielers Mickey Rourke, Anastassija Makarenko, die von Modell-Scout Wolfgang Schwarz nach Wien geladen wurde. Erstmals wieder am Life Ball erschien auch Norbert Blecha. Seine Begleitung, Model und Designerin Monika Zechner, war dabei perfekt im 30er-Dresscode gekleidet.




Kommentieren