Letztes Update am So, 02.07.2017 09:45

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Mehrere Diebstähle beschäftigten Tiroler Polizei



Telfs/Kufstein/St. Anton am Arlberg (APA) - Die Tiroler Polizei ermittelt zu einer Reihe teils räuberischer Diebstahlsdelikte. In einem Fall konnten bereits mehrere Jugendliche als mutmaßliche Täter ausgeforscht werden. Besonders schändlich: Sie hatten einen Flachbildfernseher gestohlen, der Hauptpreis einer karitativen Tombola war.

Noch unbekannt ist ein Mann, der Freitagabend in einem Geschäft in Telfs einen Rucksack stehlen wollte und dabei von der Verkäuferin ertappt wurde. Sie hatte noch versucht den Täter festzuhalten, der sich jedoch losreißen und flüchten konnte. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ. Bilder einer Überwachungskamera sollten auf die Spur eines etwa 50 Jahre alten Mannes führen, der sich am Samstag in die Rezeption eines Hotels in St. Anton eingeschlichen hatte. Er wurde dabei gefilmt, wie er dort eine abgelegte Geldbörse mit einem höheren Eurobetrag entwendete.

Nach umfangreichen Erhebungen durch Beamte der Polizeiinspektion Kufstein geklärt ist ein Diebstahl während des Kaiserfests in der Nacht zum 25. Juni. Vorerst unbekannte Täter hatten am Stand eines karitativen Vereins einen Flachbildfernseher gestohlen, der als 1. Preis einer Tombola vorgesehen gewesen war. Fünf Tatverdächtige im Alter von 15 bis 20 Jahren werden der Staatsanwaltschaft angezeigt, der Fernseher konnte sichergestellt werden.




Kommentieren