Letztes Update am So, 02.07.2017 12:27

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


VW und Skoda rufen Autos zurück



Wien/Wolfsburg (APA/Reuters) - Volkswagen ruft viele Autos in die Werkstätten. In Deutschland sind 385.000 VW- und Skoda-Fahrzeuge betroffen, berichtete die Fachzeitschrift „kfz-betrieb“. Ob und wie viele Wagen in Österreich in die Werkstatt müssen, konnte ein Sprecher der österreichischen VW-Tochter Porsche Holding Salzburg am Sonntag auf APA-Anfrage kurzfristig nicht sagen. Das werde erst am morgigen Montag möglich sein.

Grund für den Rückruf ist ein Software-Update bei Bremsregelsystemen. Ein deutscher VW-Sprecher bestätigte den Rückruf, ohne sich aber zu den Stückzahlen zu äußern.

Betroffen sind laut der Fachzeitschrift mehrere Modelle von VW und Skoda. „Die Stabilisierungsfunktion des Fahrzeugs über das Bremsregelsystem kann in fahrdynamischen Grenzsituationen, wie zum Beispiel Übersteuern, Untersteuern oder Vollbremsungen, nicht mehr gegeben sein“, wird ein deutscher VW-Sprecher zitiert. Erst im Mai rief der Konzern in China rund 600.000 Fahrzeuge zurück.

~ ISIN DE0007664039 WEB http://www.volkswagenag.com

http://www.skoda-auto.com/ ~ APA117 2017-07-02/12:23




Kommentieren