Letztes Update am So, 02.07.2017 17:33

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Schlappe für japanische Regierungspartei bei Stadtratswahl in Tokio



Tokio (APA/Reuters) - Bei der Stadtratswahl von Tokio hat die Partei des japanischen Ministerpräsidenten Shinzo Abe deutliche Stimmenverluste erlitten. Die Liberaldemokraten (LDP) kamen dort am Sonntag ersten Hochrechnungen zufolge auf höchstens 37 Sitze - bisher hatten sie 57 Mandate.

Die Parteienallianz des Gouverneurs Yuriko Koike ereicht hingegen 73 bis 85 der 127 Sitze. Die Wahl wurde auch als Abstimmung über die erste Amtszeit Koikes und die viereinhalbjährige Amtszeit von Abe bewertet.

Frühere Wahlen im Großraum Tokio erwiesen sich als Signal für den landesweiten Trend. Bei der Wahl 2009 gewann die LDP nur 38 Sitze im Stadtrat. Es folge eine Niederlage bei der Parlamentswahl im selben Jahr. Die nächste steht aber nicht vor Ende 2018 an.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren