Letztes Update am So, 02.07.2017 21:33

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Frankreichs Präsident Macron hält Grundsatzrede vor dem Parlament



Versailles (APA/dpa) - In einer Rede vor beiden Kammern des französischen Parlaments will Präsident Emmanuel Macron am Montag (15.00 Uhr) die Grundlinien seiner Amtszeit vorstellen. Der Auftritt im Schloss von Versailles soll eine Art „Rede zur Lage der Nation“ sein, wie sie der amerikanische Staatschef einmal im Jahr hält.

Es wird erwartet, dass Macron die Franzosen gut zwei Wochen nach dem Sieg seines Lagers bei der Parlamentswahl auf sein Reformprogramm einstimmt.

Der sozialliberale Staatschef spricht vor den Abgeordneten der neugewählten Nationalversammlung und den Mitgliedern des Senats. Die gemeinsame Versammlung beider Kammern - der Kongress - tritt nur selten zusammen. Macrons Vorgänger Francois Hollande hatte etwa nach den Pariser Terroranschlägen vom 13. November 2015 vor dem Kongress gesprochen.

Macrons Auftritt ist bei manchen umstritten, weil er damit seinem Premierminister Edouard Philippe zuvorkommt, der einen Tag später eine Regierungserklärung abgibt. Die Fraktion der Linkspartei La France Insoumise (Das aufsässige Frankreich) will die Rede boykottieren.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren