Letztes Update am Mo, 03.07.2017 10:45

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Gegner Katars beraten am Mittwoch in Kairo über Krise



Kairo (APA/AFP) - Die Außenminister von Saudi-Arabien, den Vereinigten Arabischen Emirate, Bahrains und Ägyptens werden am Mittwoch in Kairo zusammenkommen, um über den Konflikt mit Katar zu sprechen. Dabei wollen sie auch über das weitere Vorgehen gegenüber Katar beraten, wie das ägyptische Außenministerium am Montag in Kairo mitteilte.

Saudi-Arabien und seine Verbündeten hatten am 5. Juni ihre diplomatischen Beziehungen zu Katar abgebrochen und eine Verkehrs- und Handelsblockade gegen den gasreichen Wüstenstaat verhängt. Sie werfen Katar die Unterstützung von Terrorgruppen sowie eine zu große Nähe zu Saudi-Arabiens Erzrivalen Iran vor. Später legten sie Doha eine Liste mit 13 Forderungen vor, für dessen Erfüllung sie dem Emirat eine Frist bis Sonntag um Mitternacht einräumten. Dieses Ultimatum wurde nun um 48 Stunden verlängert.

Katars Emir, Scheich Tamim bin Hamad al-Thani, wollte am Montag Kuwait als Vermittler in der Krise seine Antwort auf die Forderungen übermitteln. Das Schreiben an den Emir von Kuwait sollte nach Angaben aus Doha vom katarischen Außenminister überreicht werden.




Kommentieren