Letztes Update am Mo, 03.07.2017 11:30

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Nach Unfall in Obersteiermark: 30-Jähriger erlag seinen Verletzungen



St. Georgen am Kreischberg (APA) - Ein 30-Jähriger aus Bosnien-Herzegowina, der am Samstag in der Früh in der Obersteiermark mit seinem Pkw von der Straße abgekommen war, ist seinen lebensgefährlichen Verletzungen im LKH Klagenfurt erlegen. Dies teilte die Landespolizeidirektion Steiermark am Montag mit.

Bei dem Verkehrsunfall Samstagfrüh in St. Georgen am Kreischberg (Bezirk Murau) hatte sich das vom Bosnier gelenkte Auto auf der B97 mehrmals überschlagen, bevor es in einer Wiese zum Stillstand gekommen war. Der 30-jährige Fahrer war mit zwei Bekannten aus Salzburg in Richtung Murau unterwegs gewesen, als der Wagen von der Straße flog.

Der Lenker hatte lebensgefährliche Kopf- und Brustverletzungen davongetragen, denen er noch am Samstag im Spital in Klagenfurt erlag, wie erst jetzt bekannt wurde. Sein 20-Jähriger Beifahrer zog sich einige Knochenbrüche zu, ein 19-Jähriger kam mit leichten Verletzungen davon.




Kommentieren