Letztes Update am Mo, 03.07.2017 12:12

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Trump trifft in Polen auf ost- und mitteleuropäische Staatschefs



Washington/Wien (APA) - US-Präsident Donald Trump wird wenige Tage vor dem G-20-Gipfel Polen besuchen. Am Donnerstag wird der US-Präsident nicht nur auf den polnischen Amtskollegen Andrzej Duda treffen, er wird zudem an einem Gipfel der Drei-Meere-Initiative in Warschau teilnehmen und dort die Staatschefs von zwölf mittel- und osteuropäischen Staaten treffen, wie die polnische Nachrichtenagentur PAP am Montag berichtete.

Für Österreich, das neben den Binnenländern Tschechien, Slowakei und Ungarn auch Mitglied der Initiative ist, wird der Botschafter in Warschau, Thomas Buchsbaum, bei dem Gipfel dabei sein. Eine andere Besetzung war aus Termingründen nicht möglich, wie ein Sprecher der Kanzlei von Bundespräsident Alexander van der Bellen der APA am Montag mitteilte.

Die Drei-Meere-Initiative ist ein informelles Forum von zwölf EU-Ländern, vornehmlich aus Mittel- und Osteuropa, die wirtschaftlich enger zusammenarbeiten wollen. Es soll die Beziehungen der Ländern zwischen dem Schwarz- und Ostmeer, sowie der Adria stärken. Fokus des Gipfels soll auf der Zukunft Europas, der Entwicklung im regionalen Transport und dem Thema Energieversorgung legen, wie die baltische Nachrichtenagentur BNS am Freitag berichtete.

Die Initiative wurde von den Präsidenten von Polen und Kroatien ins Leben gerufen. Neben Österreich sind auch Polen, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Litauen, Lettland, Estland, Kroatien, Slowenien, Bulgarien und Rumänien vertreten.




Kommentieren