Letztes Update am Mo, 03.07.2017 13:21

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Eisenstadt will Innenstadt mit Partnern attraktiver gestalten



Eisenstadt (APA) - Die burgenländische Landeshauptstadt will ihre Innenstadt weiter aufwerten. Es gehe darum, das Eisenstädter Zentrum in einer professionelleren und strukturierteren Form als bisher attraktiv zu gestalten, teilte Bürgermeister Thomas Steiner (ÖVP) mit. Am Montag wurde dazu ein Kooperationsvertrag zwischen der Stadt, dem Verein Stadtmarketing und der IVB-Immobilienvermarktung unterzeichnet.

Bei der Kooperation sollen sich die Partner jährlich mit 20.000 Euro einbringen, seitens der Stadt werde es sogar mehr sein, so Steiner. Mit September werde ein Beirat starten in dem auch Vertreter des Tourismusverbandes Eisenstadt-Leithaland und der Kulturbetriebe Burgenland eingebunden sind.

Unter anderem soll ein professionelles Stadt- und Standortmarketing erfolgen. Die Leerstandsquote in der Innenstadt gab der Stadtchef mit etwa sieben Prozent an. Dieser Wert sei national gesehen nicht so schlecht.

Für September sei außerdem geplant, ein Parkleitsystem mit Echtanzeige im Zentrum zu installieren. Die Kosten werden auf rund 70.000 Euro geschätzt. Zum geplanten Kino in der Innenstadt - das rund 4,5 Millionen Euro teure Projekt stößt bei Anrainern auf Widerstand - bekräftigte Steiner den vorgesehenen Standort. Ein mögliches Eröffnungsdatum sei zum jetzigen Zeitpunkt aber nicht abschätzbar.




Kommentieren