Letztes Update am Mo, 03.07.2017 15:30

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Drogenhändler nach Festnahme in Wien in Korneuburg in U-Haft



Staatz/Wien (APA) - Die Polizei hat einen mutmaßlichen Drogenhändler nach einer Hausdurchsuchung in Wien festgenommen. Der 25-Jährige soll Suchtmittel im Darknet bestellt und eine Indoorplantage in Staatz (Bezirk Mistelbach) betrieben haben. Er zeigte sich laut Polizeiangaben von Montag teilweise geständig und gab den Verkauf von Cannabiskraut, Amphetamin und Ecstasy zu. Der Verdächtige sitzt in Korneuburg in U-Haft.

Nach einem Hinweis hatte die Suchtmittelgruppe des Bezirkes Mistelbach umfangreiche Erhebungen gegen den Mann aus Wien-Floridsdorf geführt. Am vergangenen Dienstag machte die Polizei auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Korneuburg Hausdurchsuchungen an seiner Wiener Adresse und in einer Wohnung in Staatz. Bei der Razzia in Floridsdorf wurden 7.000 Euro Bargeld, 200 Gramm Cannabiskraut und 20 Gramm Kokain sowie zahlreiche Utensilien für den Verkauf von Suchtmitteln sichergestellt. In Staatz entdeckten die Beamten 25 Cannabispflanzen.

Der 25-Jährige wurde nach seiner Festnahme in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert, wo die U-Haft über ihn verhängt wurde. Die Besitzerin (52) der Wohnung in Staatz war laut Polizei nicht geständig. Sie wurde der Staatsanwaltschaft angezeigt. Erhebungen zur Ausforschung von Abnehmern dauern an.




Kommentieren