Letztes Update am Mo, 03.07.2017 16:39

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Tank-Lkw stürzte in Oststeiermark um - keine Verletzten



Feldbach (APA) - Ein Tanklastzug ist am Montagnachmittag in der Oststeiermark aus noch ungeklärter Ursache umgestürzt, der Fahrer konnte sich unverletzt befreien. Laut dem Bezirksfeuerwehrverband Feldbach lief zum Glück kein Treibstoff aus. Der Tank des Schwerfahrzeugs musste erst ausgepumpt werden, bevor es geborgen werden konnte.

Der Lastzug war auf der Gnaserstraße (L211) zwischen Feldbach und Gnas am Fuße des Feurerbergs rechts von der Fahrbahn abgekommen und in einen rund ein Meter tiefen Entwässerungsgraben gestürzt. Der Fahrer konnte sich selbst aus dem auf der rechten Seite liegenden Laster befreien. Die Feuerwehren Gniebing, Feldbach, Rohr, Bad Gleichenberg und Ratschendorf mussten vor den weiteren Bergungsarbeiten zunächst den Treibstoff abpumpen.

Die L211 war am Nachmittag im Bereich der Unfallstelle erschwert passierbar und während der Bergungsarbeiten für den gesamten Verkehr gesperrt. Lkw wurden über St. Stefan im Rosental bzw. über Bad Gleichenberg umgeleitet, Pkw konnten örtlich über die Öedterstraße ausweichen.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren