Letztes Update am Mo, 03.07.2017 19:36

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


EU-Kommissionsvize: Minsk muss AKW-Sicherheitsstandards einhalten



Vilnius/Minsk/Wien (APA/dpa) - EU-Kommissionsvizepräsident Frans Timmermans hat bei einem Besuch in Litauen das benachbarte Weißrussland zur Einhaltung internationaler Sicherheitsstandards beim Bau eines Atomkraftwerks aufgerufen.

„Wir müssen sicherstellen, dass, wenn in Nähe der Europäischen Union ein Kernkraftwerk gebaut wird, dies im Einklang mit den strengsten bestehenden Sicherheitsregeln geschieht“, sagte Timmermans litauischen Medienberichten zufolge am Montag in Vilnius. „Wir möchten die Möglichkeit haben, einen international überwachten Stresstest dieses Kernkraftwerks in Weißrussland durchzuführen.“

Die autoritär regierte Ex-Sowjetrepublik Weißrussland baut nahe der Grenze zu Litauen trotz massiver Vorbehalte des EU-und NATO-Staates mit russischer Hilfe zwei Reaktoren. Die Anlage liegt rund 50 Kilometer von der litauischen Hauptstadt Vilnius entfernt und soll in den kommenden Jahren ans Netz gehen.

Litauen wirft Weißrussland vor, bei der Errichtung des Kraftwerks internationale Sicherheits- und Umweltstandards zu missachten. Nach Angaben der Regierung in Vilnius ist es bei den Bauarbeiten wiederholt zu Zwischenfällen gekommen. Minsk hält die Vorwürfe für unbegründet.




Kommentieren