Letztes Update am Mo, 03.07.2017 21:33

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Neue Syrien-Gespräche im kasachischen Astana



Astana (APA/AFP) - In der kasachischen Hauptstadt Astana beginnen am Dienstag neue Friedensgespräche zum Syrien-Konflikt. Zu den zweitägigen Gesprächen unter der Führung Russlands, des Iran und der Türkei werden auch Vertreter der syrischen Konfliktparteien erwartet.

Einen Tag vor Beginn des Treffens verkündete die syrische Armee eine mehrtägige Waffenruhe für drei Provinzen im Süden des Landes, um die „nationale Aussöhnung“ zu unterstützen.

Beim letzten Treffen in Astana Anfang Mai hatten sich Russland, die Türkei und der Iran auf die Einrichtung von vier sogenannten Deeskalationszonen in Syrien verständigt. Der Syrien-Sondergesandte der Vereinten Nationen, Staffan de Mistura, zeigte sich zuletzt optimistisch, dass in Astana Fortschritte erzielt werden könnten. Am 10. Juli finden die nächsten Syrien-Verhandlungen unter UN-Vermittlung in Genf statt.




Kommentieren